• 01 Klettern 2013 Header
  • 02 Klettern 2013 Header
  • 03 Klettern 2013 Header
  • 04 Klettern 2013 Header
  • 05 Klettern 2013 Header

Sonnenplatten / Placche Zebrate

Die Sonnenplatten liegen am Fuß des Monte Brento. Sie bieten abwechslungsreiches Klettern in allen Schwierigkeitsgraten auf einer Wandhöhe von 100 m bis 500 m und wurden 1992 nach einigen schweren Unfällen komplett mit Bohrhaken (Abstände zwischen 4 und 6 Meter) ausgestattet.
Kaum ein Kletterer kennt nicht die Sonnenplatten zwischen Dro und Pietramurata, und wer die Bar Zebrate noch nicht besucht hat um die dortige Choccolata calda zu genießen hat im Leben was verpasst. Da sitzt der Kletterer also vor der Bar und schauen hinauf zu den Platten und beobachten vielleicht die Kletterer in der eben selbst gemachten Tour. Unweigerlich wird der Blick dann höher schweifen zu den riesigen Dächern der gelben Wand über den plötzlich winzig anmutenden Sonnenplatten.
In der Tat sind die Sonnenplatten gerade mal 400 Meter hoch und der Einstieg in die eigentliche Ostwand des Monte Brento liegt noch über den Ausstiegen der Sonnenplatten. Nochmals 1000 Meter höher enden die Wand in einem kessen Hörnchen, von dem sich die Basejumper ins Leere stürzen. Es soll einer der besten Sprünge Europas sein, und relativ sicher obendrein. Die Wand hängt immerhin auf den letzten 600 Metern konsequent um 120 Meter weit über. Der Springer hat also auf den 1000 Meter genug Zeit um den Schirm aufzubekommen, bevor der erste Bodenkontakt droht.

Zustieg

Vom Parkplatz folgt man der Straße ca. 200 m entlang nach Norden, bis man links an einem weiteren Parkplatz auf den Steig trifft, der durch den Wald und später Geröllfelder zum Fuß des Plattenschusses führt.

Routen

  • Opera prima 5+, 60 m*
  • Gino - Gianna 4+, 150 m*
  • Primes Nastup 6c+, 30 m
  • Abracadavere 6c, 50 m
  • 46 Parallelo 4, 200 m*
  • Man – Ilia5, 250 m*
  • Holocaust 7a, 200 m
  • Cane Trippa 4+, 250 m*
  • 2 Agosto 5 A0, 280 m*
  • Amicizia 6b+/5 A0, 300 m
  • Gabri – Camilla 6 a+, 300 m
  • Similaum 6a, 300 m
  • Rita 4, 400 m*
  • Teresa 5, 400 m*
  • Luna 85 6b+/6a A0, 350 m
  • Claudia 5, 450 m*
  • Un Lungo Flash 6c, 500 m
  • I Giochi di Silvia 6c/7a, 450 m

* Touren, die selbst schon mehrmals geklettert bin.

Abstieg

Vom Ausstieg dem deutlichen sichtbaren Steig durch das Geröllfeld abwärts folgen, bis man auf einen Fahrweg trifft. Im folgt man durch den Wald und nimmt später einen unangenehm zu gehenden Steig entlang der Wandflucht zurück zum Einstieg.

TOP