• 001 Alpintouren 2013
  • 002 Alpintouren 2013
  • 003 Alpintouren 2013

Grosse Widderstein (2533 m)

Topographisch gehört der Große Widderstein zu den Allgäuer Alpen.

Lage

Er ist der höchste Berg im Kleinwalsertal und im Sommer ein beliebtes Kletterziel, allein schon der Aussicht auf das Kleinwalsertal wegen.
Neben dem Hauptgipfel gibt es noch den Kleine Widderstein (2238 m), der im Gegensatz zu seinem großen Bruder nur mit Kletterausrüstung besteigbar ist.
Der Große Widderstein liegt etwa einen Kilometer nördlich des Hochtannbergpasses.

Erstbesteigung

Die erste belegte Besteigung des Großen Widdersteins geschah am 25. Juli 1669 durch Pfarrer Bickel.

Besteigung

Der kürzeste Anstieg zum Gipfel beginnt am Hochtannbergpass und führt über Wiesenhänge zunächst in Richtung Widdersteinhütte. Auf ca. 2000 m Höhe zweigt ein Pfad nach Westen ab, der in ca. 15 min zum Felsstock des Widdersteins führt. Ab hier führt ein markierter Felssteig (UIAA I) durch eine steinschlaggefährdete Rinne zum Gipfelgrat und von dort nach Osten querend zum Gipfelkreuz. Den Einstieg zum Steig erreicht man auch aus Baad im Kleinwalsertal über den Hochalppass oder von Bödmen durch das Gemstelbachtal, bei der Oberen Gemstelalpe (1694m) über den Gemstelpass zur Widdersteinhütte.

Quelle: www.wikipedia

TOP